Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Gremien und Beauftragte der Humboldt-Universität zu Berlin

Zuständigkeiten und Verfahrensabläufe bei Präsidiumswahlen

Der Zentrale Wahlvorstand (ZWV) fasst die notwendigen Beschlüsse für die Durchführung des Wahlverfahrens und legt in Abstimmung mit dem Konzil die Wahltermine fest. Der ZWV ist verantwortlich für die Wahldurchführung.


Das Kuratorium schlägt dem Konzil die Kandidatinnen/Kandidaten vor.


Die Findungskommission (FK) ist ein Beratungsgremium des Kuratoriums und unterstützt es bei der Vorbereitung des Wahlvorschlags. Die FK setzt sich aus jeweils vier entsandten Vertreterinnen/Vertretern des Kuratoriums und des Konzils zusammen. Für die Wahl der Vizepräsidentinnen oder Vizepräsidenten ist die Präsidentin oder der Präsident bzw. die designierte Präsidentin oder der designierte Präsident Mitglied der FK. Die Zentrale Frauenbeauftragte kann an den Sitzungen der FK beratend teilnehmen. Die FK arbeitet nach Grundsätzen, die veröffentlicht werden.


Das Konzil wählt – ausgehend vom Wahlvorschlag des Kuratoriums – mit der Mehrheit der Stimmen seiner Mitglieder das Präsidium.


Verfahrensabläufe:

  • Der ZWV eröffnet das Wahlverfahren und macht die Wahlen bekannt.
  • Das Kuratorium schreibt die Stellen für das Präsidium aus.
  • Die eingehenden Bewerbungsunterlagen werden von der Geschäftsstelle des Kuratoriums erfasst.
  • Alle Bewerberinnen/Bewerber erhalten mit dem Eingangsschreiben für ihre Bewerbung Informationen über die geplanten weiteren Verfahrensschritte.
  • Die Vorsitzende des Kuratoriums konstituiert die FK.
  • Die FK bestimmt eine Vorsitzende/einen Vorsitzenden und eine Stellvertreterin/einen Stellvertreter. Die FK tagt nicht öffentlich.
  • Die FK verständigt sich auf ihrer konstituierenden Sitzung über die Grundsätze ihrer Arbeit sowie über Auswahlkriterien und berät anhand dieser über die eingegangenen Bewerbungen und die Möglichkeiten einer aktiven Suche.
  • Sie erstellt eine Liste von Kandidatinnen/Kandidaten, die zu Anhörungen eingeladen werden sollen.
  • Die Anhörungen der Kandidatinnen/Kandidaten finden gemeinsam mit dem Kuratorium statt.
  • Im Ergebnis der Anhörungen unterbreitet die FK dem Kuratorium eine Empfehlung für Wahlvorschläge an das Konzil, über die im Kuratorium beraten und entschieden wird. Die Wahlvorschläge werden an den ZWV und das Konzil übergeben.
  • Das Konzil führt Anhörungen der vom Kuratorium vorgeschlagenen Kandidatinnen/Kandidaten und anschließend die Wahl durch.