Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Familienbüro

Pflegekurse

Pflegekurse sollen Menschen auf den Alltag einer pflegenden Person vorbereiten. Sie wurden eingeführt, um die häusliche Pflege in Deutschland zu stärken. Der Schwerpunkt der Pflegekurse liegt in der Vermittlung wichtiger praktischer Fähigkeiten, die notwendig für die Pflege einer Person sind. Hierzu gehören z. B. Handgriffe zur Mobilisierung und Lagerung, sowie Hinweise zur Ernährung und Körperpflege. Es geht jedoch auch um die Fürsorge der pflegenden Person selbst.

Rechtlich sind alle Pflegekassen dazu verpflichtet, Pflegekurse anzubieten. Teils gehen sie dafür Kooperationen mit professionellen Partner*innen wie Pflegediensten oder Wohlfahrtsverbänden ein.

Die Pflegekurse sind kostenfrei. 

 

Auswahl:
"PfiFf - Pflege in Familien fördern"

Die AOK Nordost bietet kostenfreie Kurse zum Thema Pflege für pflegende Angehörige an, die sich in einer Pflegesituation befinden oder sich darauf vorbereiten möchten. In dem Kurs werden Ihnen praktisch pflegerisches Fachwissen und hilfreiche Tipps für die alltägliche Pflegesituation zu Hause vermittelt. Informationen über entlastende Hilfsangebote und kompetente Anlaufstellen werden vorgestellt.

Nutzen Sie die Online-Suche, um Pflegekurse in Ihrer Nähe zu finden.

 

Pflegekurse der Berliner Pflegestützpunkte

Die Berliner Pflegestützpunkte bieten eine Reihe von Veranstaltungen für Pflegende und Pflegebedürftige an. Das Angebot umfasst Themen wie Elternunterhalt, Wohnformen, Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung, Pflegen zu Hause und Barrierefreiheit.

 

Pflegekurse an der Humboldt-Universität

Auch die HU Berlin bietet eine Reihe von Pflegekursen in Kooperation mit der AOK Pflegeakademie und dem Pflegestützpunkt Berlin an – diese finden Sie rechts in den Terminen und unter der Seite "Veranstaltungen".